SCS - TAI JI


Über Tai Ji im Allgemeinen / Tai Ji im Shotokan Club Schöneiche e.V. (SCS)

SCS - Tai Ji - Qi Gong
Der "Sanfte Weg"


Václav Liška übt mit Teilnehmenden des Sommerlagers auf Burg Rabenstein
  Frei nach Wikipedia:
Taijiquan (chinesisch), auch Tai-Chi Chuan (abgekürzt Tai-Chi) oder chinesisches Schattenboxen genannt, ist eine im Kaiserreich China entwickelte Kampfkunst und zählt zu den inneren Kampfkünsten (Nèijiāquán, kurz neijia).

Taijiquan wird heutzutage teilweise als ein System für Bewegungslehre oder eine Art asiatischer Gymnastik betrachtet, die der Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung dient (Siehe dazu: Qigong). [...]


Tai Ji - Qi Gong kann als Erweiterung zum Karate, oder als für jeden Menschen eigenständiger Zugang zu mehr Körper-Erfahrung und mehr Gesundheit verstanden werden.


  • Durch das langsame Üben wird ein tiefes Fühlen und neues tieferes Bewegungs-Verständnis möglich.

  • An erster Stelle steht die Hinwendung zu bewusstem Atmen.

  • Die Übungen schulen die Wahrnehmung des eigenen Energieflusses und dem der Partner bei Partnerübungen.

  • Höchstes Ziel: Entspannung des Körpers und des Geistes. So wird ein wahrnehmbarer Energiefluss überhaupt erst möglich.

  • Gesundheitlicher Aspekt: Es gibt Methoden und Übungen zur Harmonisierung und Stärkung - bis hin zur Verlängerung des Lebens.
 
Ingo Stenschke zeigt eine Tai-Ji-Schwertform




Die SCS-Trainingszeiten  Zu SCS-Trainingszeiten

Flyer SCS Tai Ji-Qi Gong, 2x zum weitergeben  PDF direkt herunterladen



 


 Zum SCS Download-Bereich   

 Zum SCS Download-Bereich   
 
S C S scs karateImpressum
Shotokan Club Schöneiche e.V.




grad


  > SCS START/HOME

  > TRAININGSZEITEN
  > SCS - DER VEREIN
  > DIE LEHRENDEN
  > NETZWERK
  
  > DOWNLOADS
  > KONTAKT















S C S scs karateImpressum
Shotokan Club Schöneiche e.V.